Ruby on Rails mit lighttpd

Was ist möglich, was nicht? Unterschiede zu anderen Sprachen, etc.

Ruby on Rails mit lighttpd

Beitragvon r_friemer am 30.11.2007, 10:37

Hallo!

Ich programmiere jetzt schon seit einigen Jahren in html und php. Das ist aber immer wieder sehr anstrengend und langwierig. Ich habe mich nun in Internet umgesehen und bin durch meine Erfahrung mit Python auf Ruby on Rails gestoßen, daß in der Einfachheit ähnlich ist wie Python.

Meine Frage ist nun . Kann man Ruby on Rails auch auf einem lighttpd Server installieren, oder muss man hier den Apache Server den Vortritt geben?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.

Grüße

r_friemer
r_friemer
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2007, 10:30

Kein Problem mit lighttd

Beitragvon broschart am 30.11.2007, 10:44

Nein, im Gegenteil: Mit lighttpd geht das sogar um einiges besser, da (F)CGI und Ruby im Zusammenspiel mit Apache nicht wirklich rund läuft. Außerdem hat der lighttpd mehr Reserven, wenn es um Lastspitzen und hohe Zugriffszahlen geht (siehe auch http://www.broschart.net/ausreichend-server-puste-lighttpd/).

Auf welchem System soll das ganze denn laufen? Ein paar mehr Eckdaten wären hilfreich.

---
Steven Broschart
http://www.broschart.net
Benutzeravatar
broschart
Site Admin
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.11.2007, 20:25

Server Umgebung!

Beitragvon r_friemer am 30.11.2007, 10:58

Danke für die schnelle Antwort!

Das habe ich ganz vergessen.

Es handelt sich um ein Entwicklersystem mit FreeBSD 6.2, 1 GHz, 512 MB und ein paar GB an Plattenkapazität. Reicht das denn aus?

Im Moment ist noch nicht der lighttpd Server installiert, aber die Installation sollte aufgrund des Ports System kein Problem sein.

Installiert ist im Moment der Apache2 mit php5. Das wollte ich dann deinstallieren, weil ich die Ressourcen sparen wollte.

Grüße

r_friemer
r_friemer
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2007, 10:30

Rails/Lighty auf FreeBSD

Beitragvon broschart am 30.11.2007, 15:52

Bisher habe ich lighttpd und Rails nur auf OpenSuse und Mandriva installiert.
Allerdings gibt es unter http://wiki.rubyonrails.org/rails/pages/HowToInstallLighttpdOnFreeBsdViaProxyPassThroughFromApache eine ganz gute Anleitung, wie die Installation unter FreeBSD durchgeführt wird.

Die Rechnerkapazität sollte eigentlich ausreichen.
Steven Broschart
http://www.broschart.net
Benutzeravatar
broschart
Site Admin
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.11.2007, 20:25


Zurück zu Erster Kontakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron